Druckverlust

Luftabscheider für  ESPA-Aspri 10

Probleme mit der Aspri Pumpe

Ich bekomme immer wieder Anfragen von Hausbesitzern deren Regenwasseranlage mit einer ESPA Aspri Pumpe Probleme macht und sie auch schonmal verzweifeln lässt und auch von Sanitärhandwerkern, die bei ihrem Kunden vor einer Regenwasseranlage stehen und nicht so richtig weiter wissen.


In den meisten Fällen zeigt das Manometer einen Druckverlust an der aber unterschiedlichste Ursachen haben kann.


So eine Regenwasseranlage ist kein Hexenwerk, hat aber ein paar spezielle Eigenheiten. Ich selbst habe viele Jahre solche Anlagen installiert. Hier gebe ich Ihnen zu  verschiedenen Problemen ein paar Tips aus meiner Praxis.



Folgende Themen finden Sie auf dieser Seite:


  • Pumpe startet nicht oder nur manchmal
  • Pumpe startet ab und zu und läuft für kurze Zeit, obwohl kein Verbraucher geöffnet wird.
  • Pumpe fördert manchmal nicht nach längerer Pause

Verbraucher wird geöffnet, Aspri Pumpe liefert kein Wasser

   Da gibt es 2 mögliche Varianten:


  • Die Aspri Pumpe startet nicht oder nur manchmal
  • Die Aspri Pumpe startet, läuft kurz und wird dann wieder abgeschaltet

Wenn Sie einen Verbraucher öffnen und es kommt kein Wasser, werden Sie im Pumpenraum in beiden Fällen Null bar Druck auf dem Manometer der Pumpe sehen.


Welche der beiden Varianten bei Ihnen zutrifft erkennt man nur, wenn man beim Öffnen eines Verbrauchers die Pumpe beobachtet.


Aspri Pumpe startet nicht oder nur manchmal

Ein defektes Kit

Gibt es irgendwelche Probleme mit einer Aspri Pumpe, egal ob zu wenig Druck, ob sie nicht startet oder immer an- und aus geht, wird meistens als erstes unnötigerweise das Kit getauscht.


Das Kit ist defekt wenn:


  • aus der kleinen Öffnung oben im "Hut" Wasser austritt.
  • die Pumpe weiterläuft nach dem Schließen des Verbrauchers obwohl ein brauchbarer maxDruck (siehe "zu geringer Enddruck") erreicht ist.
  • wenn man alle anderen hier beschriebenen Fehler ausschließen kann.

Mögliche Ursachen sind:


  • ein defektes Kit
  • zu geringer Druck der Pumpe
  • ein defekter Kondensator


Zu geringer Druck der Aspri Pumpe

Das Kit 02 kann die Aspri Pumpe nur dann starten, wenn der Enddruck ca0,7bar oberhalb des Einschaltdrucks des Kit liegt. Ist der Druckunterschied zu gering, weil Ihre Pumpe diesen Druck nicht mehr liefert, kann das Kit die Pumpe nicht einschalten. Wenn Sie dann im Keller nachsehen, zeigt das Manometer 0,0bar an.

Ein defekter Kondensator

Wenn der Kondensator schwächelt wird die Aspri Pumpe  immer häufiger nicht gestartet. Um ihn zu prüfen benötigen Sie ein Messgerät mit Kapazitätsmessung. Die Messgeräte, die man schon mal zu Hause hat, können das meistens nicht. (Haben Sie doch so ein Gerät, unbedingt vor der Prüfung die beiden Kabel des Kondensators kurz verbinden damit er entladen wird. Sonst besteht die Gefahr, dass das Messgerät zersört wird)


Machen Sie die Pumpe stromlos. Bewegen Sie mit einem Schraubenzieher oder ähnlichem das Lüfterrad der Pumpe. Das geht nicht ganz einfach, muss sich aber drehen lassen. Wenn nicht, ist die Pumpe festgefressen.


Ist die Pumpe frei, trennen Sie das Kabel zwischen Pumpe und Kit und verbinden die Pumpe mehrmals direkt mit 230V. Startet die Pumpe garnicht oder nur zögerlich sollte es am Kondensator liegen. Hört man dabei leise Brummgräusche, ist mit großer Wahrscheinlichkeit der Kondensator defekt.

Pumpe startet ab und zu für kurze Zeit ohne offenem Verbraucher

Alle Verbraucher sind geschlossen. Trotzdem startet die Aspri Pumpe ab un zu und läuft aber nur für kurze Zeit.


Beobachtet man das Manometer sieht man, dass die Pumpe langsam Druck verliert. Ist der Druck bis auf den Einschaltdruck abgesunken, wird die Pumpe gestartet.


Da aber fast kein Wasser gefördert wird registriert das Kit "Fließgeschwindigkeit fast Null" und schaltet die Pumpe nach ca 10sek wieder ab.


Passiert das in sehr kurzen Abständen von Minuten wird die Pumpe sehr heiß werden, weil kein Wasserstrom sie kühlt. Das kann den "Pumpentod" bedeuten. Deshalb muss dieses Takten unbedingt unterbunden werden.


Wenn die Pumpe wegen Druckverlust selbstständig startet ist immer eine Undichtigkeit im System die Ursache.


  • Die ist entweder im Kit (das Teil mit dem „Hut“ und dem Manometer)
  • oder in den allermeisten Fällen bei einem Verbraucher.



Die Undichtigkeit finden Sie mit diesem Test:

Hier der Test als PDF

Aspri Pumpe fördert manchmal nicht nach längerer Pause

Manchmal fördert die Pumpe nicht nach einer längeren Pause, zB am Morgen. Drückt man den roten Knopf startet sie sofort, liefert aber eventuell nicht sofort Wasser. Das Kit schaltet die Pumpe dann ab.


Spätestens nach mehrmaligem Drücken wird Wasser gefördert. Die Aspri Pumpe startet jetzt auch automatisch nachdem ein Verbraucher geöffnet wird.


Ursache: Am Ende des Saugschlauches ist ein Rückflussverhinderer (RV) der nicht mehr richtig dichtet. Mit der Zeit fließt Wasser aus dem Saugschlauch in die Zisterne. Vor der Pumpe entsteht dann ein Luftpolster.


Je nachdem wieviel Luft sich da angesammelt hat, schafft die Pumpe es nicht beim ersten mal, die Luft weg zu saugen. Dann wird der Trockenlaufschutz des Kit aktiv und stoppt die Pumpe.


Lösung: Den RV in der Zisterne reinigen oder ersetzen. Kommt man nicht an den RV in der Zisterne, kann man auch einen zweiten RV vor der Pumpe montieren. Dann wird allerdings die Pumpenleistung minimal geringer sein, weil sie den zusätzlichen Widerstand überwinden muss.