Pumpen Probleme

Luftabscheider für ESPA-Aspri 10

Probleme mit einer ESPA-Pumpe

!! Kein Wasser im WC !!

Ein Schreckensruf, der Nerven kosten kann bei einer Regenwasser-Nutzungsanlage. Die Pumpe liefert kein Wasser. Was jetzt tun.


Hier ein Leitfaden der Ihnen helfen soll, die Ursache für das Problem zu finden.

Vieles hat da keinen Platz mehr gefunden. Aber die Standardsituationen sind aufgeführt.


Oft sind es nur Kleinigkeiten, wie zB ein defekter Kondensator. Weiter unten finden Sie weitere Hilfen bei Problemen mit Ihrer Regenwasser-Pumpe.

Ihre Pumpe ist eine Aspri 10...


..die nur noch wenig Druck liefert. Dann gehen Sie bitte zuerst auf meine Seite LUFTABSCHEIDER.


Vielleicht finden Sie da schon eine Lösung für Ihre Pumpe


Was es hier noch zu lesen gibt


  • Linkliste zu div. PDF-Dokumenten
  • Fragen und Antworten zu verschiedenen Problemen mit einer Regenwasseranlage

Sie brauchen eine neue Pumpe ...


...einen Kondensator oder ein anderes Ersatzteil. Sie haben weitere Fragen zu Ihrer Regenwasseranlage?


Dann kontaktieren Sie mich bitte über

1) ESPA Pumpe liefert zu wenig Druck

Wenn Ihre Pumpe zu wenig Druck liefert, gibt es zwei  Bereiche in denen die Ursache liegen kann. Auf der:


  • Pumpenseite
  • Saugseite


Den Fehler eingrenzen mit dem "Eimertest"

Hier der Eimertest als PDF

2) Aspri startet nicht oder nur 

manchmal

Ein defektes Kit

Gibt es irgendwelche Probleme mit einer Aspri, egal ob zu wenig Druck, ob sie nicht startet oder immer an- und aus geht, dann wird sehr oft als erstes unnötigerweise das Kit getauscht.


Das Kit 02 ist defekt wenn:


  • aus der kleinen Öffnung oben im "Hut" Wasser austritt.
  • die Pumpe weiterläuft nach dem Schließen des Verbrauchers
  • wenn man alle anderen hier beschriebenen Fehler ausschließen kann.               zurück ^

Zu geringer Enddruck

Das Kit 02 kann die Aspri nur dann starten, wenn der Enddruck ca 0,7bar oberhalb des Einschaltdrucks des Kit liegt. Ist der Druckunterschied zu gering, weil die Pumpe diesen Druck nicht mehr liefert, kann das Kit sie nicht einschalten. Wenn Sie dann im Keller nachsehen, zeigt das Manometer 0,0bar an.           zurück ^

Ein defekter Kondensator

Der Kondensator sitzt im Stromanschlusskästchen auf dem Pumpenmotor. Er wird nicht plözlich defekt sondern verliert schleichend seine Fähigkeit, den Pumpenmotor zu starten.


Mit der Zeit wird die Pumpe dann immer häufiger nicht eingeschaltet. 


Ein klassisches Zeichen für einen schwächelnden Kondensator sind Brummgeräusche, wenn Sie versuchen, die Pumpe über den roten Knopf am Kit zu starten.

Kondensator für ESPA Aspri 10 und Aspri 15

Probieren Sie folgendes wenn die Pumpe beim Starten brummt:

Versuchen Sie, nachdem Sie den Stecker gezogen haben, den Lüfterventilator mit einem Schraubendreher oä durch das Lüftergitter zu drehen.


Es geht nicht ganz leicht, aber er muss sich bewegen lassen. Dann sollte der Kondensator die Ursache sein.


Wenn da gar nichts geht, ist die Pumpe festgefressen.


Fast immer aber liegt es am Kondensator. Der lässt sich leicht wechseln.  


Man braucht dazu nur einen Schraubenzieher und muss natürlich vorher unbedingt den Stecker der Pumpe vom Strom nehmen   

Einbau eines Kondensators bei einer Aspri Pumpe

3) Pumpe startet, läuft aber nur kurz

Das ist fast immer ein Zeichen dafür, dass nicht genug Wasser kommt, bzw Luft mit angesaugt wird. Dabei wird auch nur wenig Druck erzeugt.


Ursachen dafür können ua sein:


  • eine leere Zisterne
  • ein defekter Rückflussverhinderer, siehe Punkt 5)
  • Ein Filter direkt am Eingang der Pumpe (der macht sehr oft Probleme)
  • undichte Saugrohr-Verbinder
  • diese PVC-Saugleitung. Die wird mit den Jahren spröde und kann Risse bekommen. Die gibt es in grün und blau.
PVC-Saugschlauch

Liefert die Pumpe einen "vernünftigen" Druck und wird trotzdem abgeschaltet, deutet das auf ein defektes Kit hin.

4) Pumpe startet ab und zu ohne offenem Verbraucher

Alle Verbraucher sind geschlossen. Trotzdem startet sie ab und zu und läuft immer nur für kurze Zeit.


Beobachtet man das Manometer sieht man, dass die Pumpe langsam Druck verliert. Ist der Druck bis auf den Einschaltdruck abgesunken, wird sie gestartet.


Da aber fast kein Wasser gefördert wird registriert das Kit02 "Fließgeschwindigkeit fast Null" und schaltet sie nach ca 10sek wieder ab.


Passiert das in sehr kurzen Abständen von Minuten wird die Pumpe sehr heiß werden, weil kein Wasserstrom sie kühlt. Das kann den "Pumpentod" bedeuten. Deshalb muss dieses Takten unbedingt unterbunden werden.

Wenn die Pumpe wegen Druckverlust selbstständig startet ist immer eine Undichtigkeit im System die Ursache.


  • Die ist entweder im Kit (das Teil mit dem „Hut“ und dem Manometer)
  • oder in den allermeisten Fällen bei einem Verbraucher.

Die Undichtigkeit finden Sie mit diesem Test

5) Aspri Pumpe fördert manchmal

nicht nach längerer Pause

Manchmal fördert sie nicht nach einer längeren Pause, zB am Morgen. Drückt man den roten Knopf startet sie sofort, liefert aber eventuell nicht sofort Wasser. Das Kit schaltet sie dann ab.


Nach spätestens mehrmaligem Drücken des roten Knopfes wird Wasser gefördert. Die Pumpe startet jetzt auch wieder automatisch wenn ein Verbraucher geöffnet wird.


Ursache: Am Ende des Saugschlauches in der Zisterne ist ein Rückflussverhinderer (RV) der nicht mehr richtig dichtet. Mit der Zeit fließt Wasser aus dem Saugschlauch in die Zisterne. Im Saugschlauch entsteht dann ein Luftpolster.

Rückflussverhinderer in der Saugleitung

Je nachdem wieviel Luft sich da angesammelt hat, schafft die Pumpe es nicht, sie weg zu saugen. Nach ca 10sek wird dann der Trockenlaufschutz des Kit aktiv das jetzt die Stromzufuhr unterbricht.


Lösung: Den RV in der Zisterne reinigen oder ersetzen. Kommt man nicht an den RV in der Zisterne, kann man auch einen zweiten RV am Pumpeneingang montieren. Dann wird allerdings die Pumpenleistung minimal geringer sein, weil sie den zusätzlichen Widerstand überwinden muss.

6) Pumpe brummt, läuft aber nicht an

Im ungünstigsten Fall ist die Pumpe festgefressen. Da hilft meistens nur ein kompletter Austausch.


Erfahrungsgemäß ist aber der Kondensator daran schuld.


Probieren Sie folgendes wenn die Pumpe beim Starten brummt:

Versuchen Sie, nachdem Sie den Stecker gezogen haben, den Lüfterventilator mit einem Schraubendreher oä durch das Lüftergitter zu drehen.


Es geht nicht ganz leicht, aber er muss sich bewegen lassen. Dann sollte der Kondensator die Ursache sein.


Wenn da gar nichts geht, ist die Pumpe festgefressen.


Fast immer aber liegt es am Kondensator. Der lässt sich leicht wechseln.


Infos zum Kondensator finden Sie hier

Diese Website verwendet Cookies. Durch Klicken auf ' Zustimmen' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies.

Erfahren Sie mehr
Akzeptieren